Welche Musik wird aufgelegt?
Grundsätzlich ist es so, dass ich mich nach Wünschen des Auftragsgebers richte und meine persönlichen Vorlieben in den Hintergrund stelle.

Ich besitze Musik der populären Genres:
60er, 70er, 80er, 90er, 2000er, aktuelle Charts, Karnevals- und Partymusik, Schlager, Hip Hop, RnB, Rock, House, Elektro, NDW, Pop, Funk, Soul, uvm
Sollten Sie spezielle, ausgefallene Wünsche haben, sprechen Sie diese bitte vor Ihrer Buchung mit mir ab, so dass ich die gewünschten Lieder auch zur Hand habe.

Dürfen wir vorher Musik angeben, die wir definitiv nicht hören möchten?
Sie dürfen mir sowohl einzelne Songs als auch Genres nennen, die Sie absolut nicht hören möchten.

Dies können Sie ganz einfach in meinem Fragebogen angeben den ich jedem Kunden nach der Buchung zusende.

Wenn Ihre Gäste sich genau jene Songs oder Genres am Abend wünschen, werde ich diesen erklären das ich den Wunsch nicht spielen darf und nach einem alternativen Titel fragen.

Moderieren Sie?
„Jein“, für mich besteht die Aufgabe eines DJs darin, die Gäste durch Musik – und allein durch Musik – in Stimmung zu versetzen und zum Tanzen zu animieren.
Kurze Ankündigungen wie das Erläutern von Programmpunkten, Eröffnungsansprache vom Brauttanz, etc. sind natürlich kein Problem und gängige Praxis. Spiele oder ähnliches werde ich jedoch nicht moderieren. Gerade bei Hochzeiten ist es aber auch viel schöner und persönlicher, wenn dies von Gästen des Brautpaares durchgeführt wird.

Ein Mikrofon ist natürlich immer im DJ Paket dabei und darf vom Gastgeber gerne genutzt werden. Weitere Mikrofone oder Headsets sind nach vorheriger Absprache auch vorhanden.

Was wird vom Gastgeber bzw. von der Location benötigt?
Ich benötige mindestens eine 220V Steckdose, die einzelnd abgesichert ist. Besser wären zwei Steckdosen, damit das Licht und die Tontechnik aufgeteilt werde kann.

Der DJ sollte immer mit Getränken versorgt werden. Bei einer Veranstaltungsdauer von sechs Stunden wäre eine warme Mahlzeit zwischendurch wünschenswert.

Kann ich als Kunde meinen Auftrag stornieren?
Ja! Allerdings werden ab einer gewissen Vorlaufzeit Stornierungskosten fällig:
– Bis 5 Monate vor Veranstaltung wird keine Stornogebühr verrechnet.
– Ab 4 Monaten vor Veranstaltung werden 30 % des Gesamtbetrages als Stornogebühr verrechnet.
– Ab 3 Monaten vor Veranstaltung werden 50 % des Gesamtbetrages als Stornogebühr verrechnet.
– Ab 2 Monaten vor Veranstaltung werden 100 % des Gesamtbetrages als Stornogebühr verrechnet.
Was ist wenn der DJ ausfällt oder abgsagt?
Durch meine langjährige Arbeit als DJ und Veranstaltungstechniker habe ich in dem Bereich einige Kontakte. Deshalb ist es möglich kurzfristig einen gleichwertigen Ersatz-DJ zu finden. An den vereinbarten Konditionen ändert sich für den Kunden natürlich nichts.

Sollte es doch zu einem Ausfall kommen garantiere ich eine Schadenszahlung von 150% für den ausgefallenen Zeitwert.
Beispiel: Ausfall durch einen Unfall, dadurch entstandene Ausfallzeit 2 Stunden. Bei einer vereinbarten Gage von 60 Euro/Stunde hieße das eine Gagen-Minderung von 180 Euro.
Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass es sich hierbei um ein Worst-Case-Szenario handelt: Zu einem Ausfall ist es bisher noch nie gekommen.

Wie und wann wird gezahlt?
Bei Privatkunden ist die vereinbarte Gage am Veranstaltungstag bis 22:00 in Bar zu zahlen. Es ist möglich, dass ich vorab eine Anzahlung von 20% erbitte. Firmen-Kunden erhalten eine Rechnung, die innerhalb von zehn Werktagen zu zahlen ist.
Wann sollte ich buchen?
So früh wie möglich! Gerade in den Hochzeitssaison von Mai bis September sind die Termine sehr schnell vergeben. Sollte ich bereits ausgebucht sein vermittle ich Ihnen nach Möglichkeit gerne einen meiner DJ Kollegen. Buchungen von Montags bis Freitags können teilweise auch noch bis zu zwei Wochen vorher angenommen werden.
Ab wann sind Sie am Veranstaltungsort?
Das richtet sich ganz nach der Größe des technischen Aufbaus und den Bedingungen vor Ort. In der Regel bin ich mindestens eine Stunde vor gebuchtem Spielbeginn anwesend um meine Technik aufzubauen.
Ist es möglich schon eigene Musik über Ihre Technik zu hören bevor der DJ da ist?
Generell ist das möglich. Jedoch muss ich die Technik dazu früher aufbauen und diesen Zeitwert berechnen. Hier wird nicht der volle Stundensatz berechnet. Bitte besprechen Sie das in jedem Fall mit mir im Vorgespräch.
Sind Sie nur in Rheinland-Pfalz als DJ tätig?
Nein, als DJ arbeite ich auch sehr oft im Saarland, in Nordrhein-Westfalen und Hessen sowie in Luxemburg und Frankreich. Generell arbeite ich überall dort wo ich gebucht werde.

Bei meinen DJ-Paketen ist eine Anfahrt bis 100 km inklusive. Jeder weitere Kilometer wird gesondert berechnet. Sollte ein DJ aus meinem Team eine kürzere Anfahrt haben werde ich Ihnen diesen gerne vorschlagen.

Gema Gebühren, wer zahlt?
Eine private Feier, wie Hochzeit oder Geburtstag, ist davon ausgenommen.
(Urteil vom AG München. AZ.: 161C 28978/00 | Quelle: Ratgeber Recht)
Sprechen Sie mich an, sofern Sie nähere Informationen benötigen. Ich berate Sie gerne.